Nachsorge/ Tattoopflege

 

Die folgenden Punkte, sollten genau befolgt werden, da es aufgrund nachlässiger oder falscher Pflege zu einer schlechten Abheilung ( im schlimmsten Fall zu einer Entzündung) führen kann, worunter die Qualität des Tattoos leidet. Das frische Tattoo wird zu Hause von der Folie „befreit“, und mit warmen Wasser  (ohne Seife und Waschlappen) abgespült. Dann vorsichtig mit einem fusselfreien Tuch (Küchenrolle) abgetupft (nicht rubbeln!) und mit Bepanthen Wund & Heilsalbe behandelt. Anschließend mit Frischhaltefolie wieder „eingepackt“. Dieser Vorgang wird 3. Tage lang 3 x am Tag wiederholt. Nach dem 3. Tag wird die Folie entfernt, das Tattoo nochmal abgespült und 5.-6. x am Tag nur noch mit Bepanthen behandelt. Ab dem 4.-7. Tag beginnt die Schutzhaut (Schorf) sich wie ein Sonnenbrand abzupellen, das ist völlig normal und kann bei einigen Juckreiz auslösen. Auf keinen Fall Kratzen!!! da hierdurch das Tattoo beschädigt wird und Farbe entfernt werden kann. Für die nächsten 3.-6. Wochen sollten auf Sauna, Solarium, Sonnenbäder und Vollbäder jeglicher Art, egal ob Süß, Salzig oder Chlorbäder verzichtet werden. Das Duschen jedoch ist erlaubt. Auch auf Sport sollte die 1. Woche verzichtet werden, da Schweiß zu Entzündungen führen kann. Ein frisch gestochenes Tattoo ist wie eine Wunde zu behandeln!

 

Nachsorge/ Tattoopflege

 

Die folgenden Punkte, sollten genau befolgt werden, da es aufgrund nachlässiger oder falscher Pflege zu einer schlechten Abheilung ( im schlimmsten Fall zu einer Entzündung) führen kann, worunter die Qualität des Tattoos leidet. Das frische Tattoo wird zu Hause von der Folie „befreit“, und mit warmen Wasser  (ohne Seife und Waschlappen) abgespült. Dann vorsichtig mit einem fusselfreien Tuch (Küchenrolle) abgetupft (nicht rubbeln!) und mit Bepanthen Wund & Heilsalbe behandelt. Anschließend mit Frischhaltefolie wieder „eingepackt“. Dieser Vorgang wird 3. Tage lang 3 x am Tag wiederholt. Nach dem 3. Tag wird die Folie entfernt, das Tattoo nochmal abgespült und 5.-6. x am Tag nur noch mit Bepanthen behandelt. Ab dem 4.-7. Tag beginnt die Schutzhaut (Schorf) sich wie ein Sonnenbrand abzupellen, das ist völlig normal und kann bei einigen Juckreiz auslösen. Auf keinen Fall Kratzen!!! da hierdurch das Tattoo beschädigt wird und Farbe entfernt werden kann. Für die nächsten 3.-6. Wochen sollten auf Sauna, Solarium, Sonnenbäder und Vollbäder jeglicher Art, egal ob Süß, Salzig oder Chlorbäder verzichtet werden. Das Duschen jedoch ist erlaubt. Auch auf Sport sollte die 1. Woche verzichtet werden, da Schweiß zu Entzündungen führen kann. Ein frisch gestochenes Tattoo ist wie eine Wunde zu behandeln!

 

Nachsorge/ Tattoopflege

 

Die folgenden Punkte, sollten genau befolgt werden, da es aufgrund nachlässiger oder falscher Pflege zu einer schlechten Abheilung ( im schlimmsten Fall zu einer Entzündung) führen kann, worunter die Qualität des Tattoos leidet. Das frische Tattoo wird zu Hause von der Folie „befreit“, und mit warmen Wasser  (ohne Seife und Waschlappen) abgespült. Dann vorsichtig mit einem fusselfreien Tuch (Küchenrolle) abgetupft (nicht rubbeln!) und mit Bepanthen Wund & Heilsalbe behandelt. Anschließend mit Frischhaltefolie wieder „eingepackt“. Dieser Vorgang wird 3. Tage lang 3 x am Tag wiederholt. Nach dem 3. Tag wird die Folie entfernt, das Tattoo nochmal abgespült und 5.-6. x am Tag nur noch mit Bepanthen behandelt. Ab dem 4.-7. Tag beginnt die Schutzhaut (Schorf) sich wie ein Sonnenbrand abzupellen, das ist völlig normal und kann bei einigen Juckreiz auslösen. Auf keinen Fall Kratzen!!! da hierdurch das Tattoo beschädigt wird und Farbe entfernt werden kann. Für die nächsten 3.-6. Wochen sollten auf Sauna, Solarium, Sonnenbäder und Vollbäder jeglicher Art, egal ob Süß, Salzig oder Chlorbäder verzichtet werden. Das Duschen jedoch ist erlaubt. Auch auf Sport sollte die 1. Woche verzichtet werden, da Schweiß zu Entzündungen führen kann. Ein frisch gestochenes Tattoo ist wie eine Wunde zu behandeln!